Wir freuen uns, dass wir Ihnen unser Programm „BI 2.0 – Meine Wahl für die Stanz“ präsentieren dürfen.

Sie finden dort die wichtigsten Programmpunkte zum Nachlesen, damit Sie wissen wofür die BI steht. Nur durch einen Dialog wird klar, in welche Richtung sich unsere Gemeinde entwickeln soll. Wir haben dafür ein Grundgerüst geschaffen und würden es sehr begrüßen, darüber mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.


Wie angekündigt, hat die BI einen potentiellen Betreiber und die PFEIFFER-Gruppe letzte Woche an einen Tisch gebracht. Nach dreistündigen Verhandlungen kann berichtet werden, dass der große Rahmen abgesteckt ist, die Richtung stimmt und eine Reihe von Details noch geklärt werden müssen.

Wir von der BI hoffen sehr, dass die StanzerInnen heuer noch einen neuen Kaufmann im Ortszentrum bekommen. Noch ist nichts unterschrieben, aber wir sind guter Dinge und halten sie am Laufenden.


Liebe Stanzerinnen, liebe Stanzer!

Es muss sich in unserer Gemeindepolitik etwas grundlegend ändern! Wir sehen seit Jahren einen Stillstand, der uns allen zum Nachteil gereicht.

Jeder Mensch mit Lebenserfahrung weiß: Stillstand ist gleich Rückschritt. Wenn Chancen nicht erkannt werden, ziehen sie vorüber, wenn nur verwaltet wird hat Innovation keine Chance, wenn Partei vor Gemeinde geht, bleiben die Interessen der BürgerInnen auf der Strecke.

Die StanzerInnen können in ihrer Gemeinde selbst entscheiden, weil sie sich für die Eigenständigkeit entschieden haben. Nun muss in einem nächsten Schritt die Gemeinde fit für die Zukunft gemacht werden. Das ist notwendig, damit wir im Wettbewerb um Geld, schlaue Köpfe und andere Ressourcen bestehen können. Daher ist Hirnschmalz angesagt. Und genau das will die BI in die Gemeindearbeit einbringen. Deswegen treten wir an, unvorbelastet, überparteilich und eigenständig.

Dazu hat die BI im letzten halben Jahr ein Programm erarbeitet, das wir Ihnen hier in wenigen Überschriften vorstellen wollen (Details und viele andere wichtige Themen finden Sie ab Mittwoch, 27. August, oben rechts unter dem Link „Wahl 2015“.)

  1. Stanz braucht ein Leitbild und einen klaren Fahrplan bis 2025

Wir sehen die Stanz, inmitten unserer schönen Natur, mit unglaublich guten Chancen ausgestattet. Doch wir brauchen eine klares Ziel und einen Plan, damit wir dieses Potential auch wirtschaftlich heben können. Daher werden wir mit der Stanzer Bevölkerung ein Leitbild erarbeiten, damit wir gemeinsam wissen, wohin die Reise geht. Transparenz statt einsamer Entscheidungen im Besenkammerl.

  1. Infrastruktur

Wohnraum – Stanz braucht dringend Wohnraum für junge Familien und betreutes Wohnen für unsere Senioren. Dabei soll mit der Umsetzung von barrierefreien Erdgeschossen auch auf die Situation älterer oder beeinträchtigter Personen Bedacht genommen werden.

Ortskern revitalisieren – Die StanzerInnen leben im schönsten Tal unseres Bezirkes und müssen gleichzeitig den grauslichsten Ortskern ertragen. Wir wollen ein Gesamtkonzept zur Revitalisierung unseres Ortszentrums.

Nahversorger – Die BI arbeitet seit Monaten mit erheblichem Aufwand an einer Lösung für einen Nahversorger. Ein erster Schritt ist geschafft. Es gibt einen Mietvertrag zwischen Hr. Georg Rauscher und der PFEIFFER-Gruppe. Nun brauchen wir einen Betreiber. Wir sind in Gesprächen, wenn das Ei gelegt ist, werden wir darüber berichten.

  1. Bildung

Wir wollen den Stanzer Schul- und Kindergartenstandort auch für Kinder von außerhalb attraktiver machen. Die Realisierung einer Schwerpunktschule sowie Nachmittags- und Ferienbetreuung sind aus unserer Sicht ein Schritt in die richtige Richtung.

  1. Stanz braucht eine moderne Gemeindestruktur

Die Gemeinde muss ein modernes Dienstleistungszentrum für die Anliegen der Bürger werden. Sprechstunden, Öffnungszeiten und div. Dienstleistungen müssen an die Bedürfnisse der StanzerInnen angepasst werden. Entscheidungen sollen transparent und unter Einbindung der Bevölkerung und Experten getroffen werden. Parteiseilschaften sollen der Vergangenheit angehören.

Wir kommen zu Ihnen und laden sie wieder zu vier Ortsteilversammlungen ein, wo wir Ihnen unsere Ideen für eine zukunftsorientierte Stanz vorstellen werden. Ihre Mitsprache ist uns ein zentrales Anliegen. Hier die Termine:

  • Brandstatt bei Friesenbichler Franz und Fred am 18.09.2014 ab 19:00 Uhr.
  • Unteralm beim GH Almwirt am 25.09.2014 ab 19:00 Uhr.
  • Unterdorf beim GH Webergut am 03.10.2014 ab 19:00 Uhr. Anschließend gibt’s Sturm und Maroni unter dem Motto:

„Jo Leck Fett’n – 1 Jahr Eigenständigkeit.“

  • Oberdorf beim GH Oberer Gesslbauer am 09.10.2014 ab 19:00 Uhr.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sommer und freuen uns auf Ihr Kommen


Soeben wurden wir von Herrn Rauscher informiert, dass es eine Einigung zwischen ihm und der PFEIFFER Gruppe gibt. Die BI hat seit Monaten gemeinsam mit Herrn Rauscher und der PFEIFFER-Gruppe an dieser Lösung gearbeitet. Nun ist es endlich geschafft! Der Mietvertrag ist unterschrieben. Die BI bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für die konstruktiven Verhandlungen.

Jetzt ist es notwendig in einem nächsten Schritt einen geeigneten Kaufmann für den Nahversorger zu finden. Die BI ist schon seit längerem mit einem ernsthaften Interessenten im Gespräch. Wir werden daher unseren Betreiber und die PFEIFFER-Gruppe an einen Tisch bringen. Was dabei herauskommt, werden wir Ihnen berichten. Wir bleiben dran, daher: BI – Meine Wahl für die Stanz!