Angelobung

Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Gemeinderats am Freitag, den 24. April, wurde Fritz Pichler zum neuen Bürgermeister gewählt. Peter Bader ist nun Vizebürgermeister, Bruno Stadlhofer künftig Gemeindekassier.

Wir sind der festen Überzeugung, dass damit einer für alle StazerInnen positiven Neuausrichtung und Professionalisierung nichts mehr im Wege steht. Die von der BI angestrebte Gestaltungskraft kann sich nunmehr entwickeln.

Peter Bader hat zugesagt, eine kollegiale und geregelte Amtsübergabe durchzuführen, um im Sinne von derzeit anstehenden Projekten so wenig Zeit wie möglich zu verlieren. In den nächsten Tagen werden dann auch Gespräche mit dem Amtsleiter und allen anderen Gemeindemitarbeitern geführt werden, um sich einen ersten Überblick über die konkrete Faktenlage zu verschaffen.
In der ersten Gemeinderatssitzung, die Ende Mai stattfinden wird, werden die diversen Ausschüsse und die Vertreter der Gemeinde in Gremien und Kommissionen festgelegt.

Die BI wird sich jedenfalls mit gewohnter Energie in die Arbeit stürzen, und wir sind sehr zuversichtlich, dass sich nun der richtige Schwung entwickeln kann. Die Vertreter von ÖVP und SPÖ haben jedenfalls ihre Bereitschaft zu einer kollegialen  Zusammenarbeiten zugesagt. Und es ist auch vonseiten der BI klar, dass wir die anstehenden Aufgaben durch offenes Teamwork erledigen wollen. Dazu gibt es aus unserer Sicht gar keine sinnvolle Alternative.

Fritz Pichler und die BI bedanken sich sehr herzlich für das Vertrauen und die großartige Unterstützung der Stanzerinnen und Stanzer. Wenn wir nun alle zusammenhelfen, verwandeln wir diese Energie in einen sinnvollen Impuls, der eine gute und nachhaltige Entwicklung für eine zukunftsfitte Stanz auslöst.

Wir wünschen allen Stanzerinnen und Stanzern einen schönen Frühling.


Die Zeit seit der GR-Wahl war geprägt von Gesprächen der Gemeinderatsfraktionen über mögliche Varianten der Zusammenarbeit. Jetzt gibt es eine Festlegung.

Die BI und die Stanzer ÖVP dürfen Ihnen mitteilen, dass wir gemeinsam das Ruder in die Hand nehmen und eine Neuausrichtung in der Stanz umsetzen werden. Die Stanzer Volkspartei und die BI werden daher zur Wahl des Bürgermeisters Herrn DI Fritz Pichler vorschlagen.

In den gemeinsamen sehr guten Gesprächen hat sich klar abgezeichnet, dass diese Koalition dem Wunsch der WählerInnen nach einer Neuausrichtung am Nächsten kommt. Deshalb sind wir auch zuversichtlich, mit dieser erstmaligen Zusammenarbeit einer bereits bestehenden Partei mit einer Bürgerliste eine gute Mischung präsentieren zu können, die der Stanz zum Vorteil gereichen wird. Wir treten gemeinsam an, um die Stanz als Modellgemeinde zwischen ländlicher und urbaner Prägung zu positionieren.

Das schließt eine Zusammenarbeit mit der dritten Fraktion im Gemeinderat nicht aus, sondern im Gegenteil, es bedingt sie. Wir müssen zum Besseren der Stanz zusammenarbeiten, alle drei Fraktionen gemeinsam. Das haben wir vor der Wahl gesagt und das wird nach der Wahl auch so gelebt werden.